Zum Inhalt springen
Marco Albers und Yasmin Fahimi im Gespräch Foto: Justina Walkowiak

24. Oktober 2021: Unsere Denkfabrik Grundlagen - ein voller Erfolg!

Als Juso-Bezirksvorstand führten wir vom 23.10.2021 bis zum 24.10.2021 im Rahmen eines zweitägigen Wochenendseminars mit dem Titel „Denkfabrik Grundlagen 2.0“ im Kurt-Schumacher-Haus in Hannover unter der Einhaltung der 2G Regeln durch.

Die Veranstaltung hatte zum Ziel, die neuen Genoss*innen in die Arbeit unseres Verbands einzuführen. Dies ist uns mit sechs Grundlagen-Workshops zu den Themen Verbandsaufbau, Feminismus, Internationalismus, Sozialismus, Antifaschismus und einer Antragswerkstatt, die wir mit der Unterstützung von externen Referenten*innen durchgeführt haben, gelungen.

Es hat uns sehr gefreut, dass die Denkfabrik so einen großen Zuspruch erhielt und wir viele neue Genoss*innen im Kurt-Schumacher-Haus empfangen konnten. Als Highlight konnten wir am Samstagabend den Teilnehmenden eine spannende Diskussionsveranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten Yasmin Fahimi bieten. In der Diskussion reichten die Themen von der aktuellen Situation der Beschäftigten in unserer Gesellschaft, über Frauen in Führungspositionen bis hin zu den aktuellen Koalitionsverhandlungen. Auch der neugewählte Vorstand der Jusos-Niedersachsen wohnte der Diskussion bei.

Am Sonntag ergänzten wir dann unser Programm für die bereits erfahrenen Genoss*innen mit einem Think Tank, also einem Intensiv-Workshop, zur Diversität in der Kultur. Parallel fanden für die übrigen Genoss*innen weiterhin Workshops zum Einstieg in unseren Verband statt. Für das Think Tank konnten wir die Diversitätsbeauftragte des Staatstheaters Hannover Leyla Ercan gewinnen, die mit ihrer Expertise das Seminar bereicherte. Auf den Vortrag von Leyla Ercan folgte ein intensiver Austausch der Teilnehmenden über Probleme und Auffälligkeiten in Filmen, Theater und Literatur in Bezug auf Diversität und verschiedene Formen der Diskriminierung mit der Diversitätsbeauftragten.

Dieses Wochenende hat uns wieder einmal gezeigt, wie viele motivierte und engagierte Jungsozialist*innen wir in unseren Reihen haben. Wir freuen uns sehr darauf auch in Zukunft weitere Bildungsveranstaltungen als Tages-, Abend- oder Wochenendseminar mit unseren Genoss*innen durchzuführen, wenn es die Corona-Pandemie zulässt.

Vorherige Meldung: Toni Hillberg und Marco Albers in den SPD-Bezirksvorstand gewählt

Nächste Meldung: Pressemitteilung: Jusos halten Koalitionsvertrag für eine gute Arbeitsgrundlage

Alle Meldungen