Fernsehunterhaltung barrierefrei gestalten

Beschlussnummer  2017.D1
Antragsteller*innen  Jusos Region Hannover
Weiterleitung an  Bundeskongress, SPD-Bezirksparteitag

Eine freie Informationsbeschaffung durch Nutzung verschiedener Quellen ist Grundlage einer offenen Demokratie. Für Gehörlose gibt es derzeit nur wenige Sendungen in Gebärdensprache übersetzt. Daher fordern wir, dass die Nachrichtensendungen der öffentlich rechtlichen Sender in Gebärdensprache übersetzt wird. Des Weiteren fordern wir eine Mindestquote für barrierefreie Sendungen im privaten Fernsehen. Des Weiteren fordern wir, dass jede Sendung untertitelt wird. Des Weiteren fordern wir, dass jede Sendung untertitelt wird und dass jeder Sender den sehbeeinträchtigten Menschen die Möglichkeit eröffnet, von einer audiodeskriptiven Tonspur umzuschalten.