Faire Finanzierung von Kinderwunschbehandlungen

Beschlussnummer  2015.S3
Antragsteller*innen  Jusos Region Hannover
Weiterleitung an 

Die Jusos Bezirk Hannover fordern eine Neubearbeitung der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen der assistierten Reproduktion ("künstliche Befruchtung") durch den Bund und durch das Land Niedersachsen (Kinderwunschbehandlung), sodass auch unverheirateten heterosexuellen und homosexuellen Paaren, sowie Paare mit eingetragener Lebenspartnerschaft eine Kinderwunschbehandlung ermöglicht werden kann. Darüber hinaus fordern wir ebenfalls die Übernahme der Hälfte der Kosten durch die Krankenkassen für die genannten Paare. Bis zur Umsetzung der Übernahme durch die Krankenkassen sollen diese Kosten ebenfalls staatlich finanziert werden.